LING LOM – Der Ursprung des Pahuyuth

LING LOM ist waffenloses Pahuyuth unter Verwendung aller körpereigenen Möglichkeiten, sowie der Ursprung aller thailändischen Kampfstile.

Die Ursprünge des LING LOM reichen zurück bis in die Zeit der Glie-Stämme (Glie Gauw Pienohng), die um 2500 v.Chr. im Altai Gebirge (heutiges China) lebten.

Zunächst von den Chinesen als eine Art „Geisterkampf“ beschrieben, wurde diese Kampfmethode später aufgrund ihres undurchsichtigen Charakters und der ungewöhnlichen Bewegungen als LING LOM (Affe-Luft bzw. Luftaffe) bezeichnet.

Der Name blieb hängen und führte zu der weit verbreiteten Fehlannahme, dass LING LOM durch die Nachahmung von Tieren entstanden sei oder mit chinesischen Kampfstilen (Affen Kung Fu, Affenfaust, etc.) verwandt wäre.

Tatsächlich basiert LING LOM ausschließlich auf den natürlichen Fähigkeiten und Gegebenheiten des menschlichen Körpers.

LING LOM wurde über viele Jahrhunderte hinweg auf den Schlachtfeldern Südostasiens genutzt. Legenden berichten von Kriegern, die „wie der Wind“ über das Schlachtfeld fegten und sogar zwischen den Beinen von Kriegselefanten kämpften.

Etwa um 1000 n. Chr. wurde LING LOM zum Ursprung aller thailändischen Stehkampfmethoden. Spuren des LING LOM lassen sich auch heute noch in vielen anderen südostasiatischen Kampfstilen finden.

LING LOM gilt als eine der am schwersten zu erlernenden Kampfdisziplinen des Pahuyuth. Anfänger unterziehen sich einem rigorosen Körperaufbautraining und eignen sich Stück für Stück die überlieferten Prinzipien und Konzepte der Systemlehren (Tah Kru) an.

Das Resultat ist ein hocheffizientes, adaptives Kampfsystem, das es dem Anwender erlaubt, sich dem gegnerischen Kampfsystem anzupassen, ohne es zuvor selbst erlernt zu haben.

PAHUYUTH | Traditionelle Kampfkunst und Selbstverteidigung | www.Pahuyuth.com | #Pahuyuth

Affen sind frei lebende Tiere …

LING LOM Körperaufbauübungen

LING LOM verfügt über eine Reihe von speziellen Körperaufbauprogrammen. Zwei dieser Trainingsprogramme haben wir aufgezeichnet und stellen sie für Jedermann kostenlos zur Verfügung.

Bitte beachten: Diese Trainings sind nicht für Anfänger geeignet!

Durchführung (auf eigene Gefahr):

  1. Das „Basic Endurance“ und das „Basic Attack“ Workout beinhalten jeweils 12 Übungen zu je 5 Minuten Dauer (60 Minuten). Einige der Übungen bestehen aus zwei Teilen zu je 2,5 Minuten.
  2. Wir empfehlen zunächst mit nur einem der beiden Programme zu beginnen. Fortgeschrittene Praktiker führen die Trainingseinheiten direkt nacheinander aus (120 Minuten)
  3. Die Übungen sollten über die gesamte Dauer (jeweils 5 Minuten) mit gleichmäßigem Tempo und explosiven Bewegungen ausgeführt werden.
  4. Es soll versucht werden so viele Wiederholungen wie möglich innerhalb der vorgegebenen Übungsdauer zu absolvieren.
  5. Während der Trainingseinheiten gilt: Keine Pausen, keine Unterbrechungen, kein Trinken, kein Essen, keine Handtücher, keine Matten.

Hinweis: Wir übernehmen keinerlei Haftung für etwaige Schäden oder Verletzungen, die bei der eigenständigen Durchführung dieser Trainings entstehen können. Wir empfehlen vor Aufnahme einer Sport- oder Trainingsaktivität einen Arzt zu konsultieren.

LING LOM vs. MUAI

Während das MUAI im Verhältnis zum Muay Thai bereits enorme Freiheiten erlaubt und mit Fäusten, Füßen, Knien und Ellenbogen sowohl im Stehen als auch am Boden kämpft, geht das LING LOM noch ein Stück weiter und greift gezielt die Schwachstellen des menschlichen Körpers an.

LING LOM bleibt dabei formlos. Es adaptiert sowohl gegnerische Kampfstile als auch situative Bedingungen zu eigenen Gunsten. Schüler des LING LOM lernen eine Vielzahl unterschiedlicher Prinzipien aus denen sie frei wählen und nach belieben variieren können. Während man einen MUAI-Kämpfer daher durchaus noch als solchen erkennen, gleicht kein LING LOM Praktiker dem anderen.

Da sie vollkommen frei in der Wahl ihrer Mittel sind und sich gerne auch mit Ideen aus fremden Kampfstilen bereichern, kann man LING LOM als eines der ältesten und möglicherweise am weitesten entwickelten Hybridsysteme der Welt bezeichnen.

Ebenso wie das MUAI kann LING LOM mit allen Pahuyuth Waffenarten (AWUD) nahtlos kombiniert werden. Die Kombination aus mindestens einer unbewaffneten Pahuyuth Kampfart (MUAI, LING LOM) und mindestens einer bewaffneten Pahuyuth Kampfart (MIED, DAB, GRABONG, MAIH ZOOG, SABEI) bezeichnet man als PAHUYUTH.

LING LOM TRAINING IN BERLIN

Die Zugangsvorraussetzung für die Disziplin LING LOM ist der Pahuyuth Schülerstatus (Grüngurt), der ein Bestehen der Aufnahmeprüfung voraussetzt.

Die Zulassung zur Aufnahmeprüfung erfordert in der Regel eine Teilnahme am Probeschülerkurs.

… sie reagieren spontan und natürlich.

Mehr LING LOM