Was ist eine körpereigene Waffe?

Als körpereigene Waffe bezeichnet man im Pahuyuth Elemente des menschlichen Körpers, die als Waffe eingesetzt werden können.

Hintergrund

Im Rahmen des Pahuyuth Unterrichts zählt man insbesondere

zu den körpereigenen Waffen. In der Praxis können sich körpereigene Waffen aber auch auf einzelne Finger (z.B. in die Augen stechen oder kratzen) oder Zähne (beißen) oder jedwedes andere Körperteil erstrecken, sofern die Situation es erfordert.

Körpereigene Waffen werden in allen Pahuyuth Disziplinen eingesetzt. Schüler der Probestufe (Gelbgurt) lernen zunächst zwölf Grundtechniken für körpereigene Waffen im Bereich Körperliches Einsetzen.

Andere Waffenarten

Sofern es sich um ein körperfremdes Objekt handelt, das als Waffe eingesetzt wird, spricht man von einer körperfremden Waffe, während Wurftechniken, Grifftechniken und Druckpunkttechniken den sogenannten Systemwaffen zugerechnet werden.

Empfohlene Blogbeiträge

Pahuyuth Kaempfereid kaempfer eid ritual tradition philosophie verzeihen FEATURED

Der Kämpfereid

Der Kämpfereid ist ein nichtreligiöses Ritual am Ende des Anfängertrainings abgehalten wird und einen tiefen Einblick in die ethischen und philosophischen ...
Biaamouu Muay Thai Boran Short Film 2004 remastered

Biaamouu! – Muay Thai Boran Kurzfilm (2004)

,
Auf dieser Seite teilen wir einen Martial-Arts-Kurzfilm aus dem Jahr 2004 - zu Ehren und in Gedenken an einen Freund und Freikämpfer.
Pahuyuth thai tv reportage ueber das muay muai thai studio in berlin 1981 kanal 10

TV-Bericht über das Muai-Thai Studio (1981)

,
Auf dieser Seite teilen wir einen TV-Bericht und Reportage des thailändischen Staatsfernsehens (Kanal 10) über das Muai-Thai Studio aus dem Jahr 1981.