MAIH ZOOG – Traditioneller Schildkampf

MAIH ZOOG (auch „Mai Sawk“ oder „Grarock“) ist traditioneller Waffenkampf mit speziellen Unterarmschilden die zum Angriff oder zur Verteidigung eingesetzt werden können.

Das MAIH ZOOG war ursprünglich eine praktische Armverlängerung mit der Fischer Boote an sich heranziehen oder Bauern größere Strohballen bewegen konnten. Findige Pahuyuth Freikämpfer kamen auf die Idee dieses Alltagswerkzeug zu einem mächtigen Nahkampfschild umzufunktionieren.

Lose an den Unterarmen getragen bietet das MAIH ZOOG einen soliden Schutz gegen stumpfe Waffen und Schwertklingen, während das zusätzliche Gewicht und die Metallbolzen an der Front die Schlagkraft vervielfachen. Man sagt, dass die alten Schildkämpfer in der Lage waren Schneisen in Schlachtfelder zu schlagen und dabei eine Spur der Verwüstung zu hinterlassen.

Pahuyuth Schildkämpfer sind extreme Nahkämpfer, die weder Waffen noch Bodenkampf fürchten. Sie verfügen üblicherweise über exzellente Abwehrkenntnisse und präzise Faust- bzw. Ellenbogentechniken, die sie sowohl mit als auch ohne Waffen einsetzen können.

PAHUYUTH | Traditionelle Kampfkunst und Selbstverteidigung | www.Pahuyuth.com | #Pahuyuth

Ein Schild ist wie eine zweite, getrocknete Haut ..

Unterschiede zum Tonfa

Als „Tonfa“ bezeichnet man einen Schlagstock mit charakteristischem Quergriff und vielfältigen Einsatzgebieten für Polizei und Militär.

Der Tonfa wird in der Kampfkunst und in verschiedenen Kampfsportarten, wie beispielsweise dem Kobudo, dem Ju-Jutsu und in der Selbstverteidigung verwendet. Dabei dient der lotrecht am Tonfa angebrachte Quergriff unter anderem dazu das Tonfa aus der Unterarmposition in einer kreisförmigen Bewegung herauszuschleudern.

Das Maih Zoog ist wiederum ein Unterarmschild, das mit einem Seil am Unterarm fixiert ist, so dass ein seitliches Herausschleudern nicht möglich ist. Im Gegensatz zum Tonfa verfügt das Maih Zoog außerdem über zwei Bolzen, von denen einer als Griff und der andere dem Schutz der Hände und Finger dient.

Das Maih Zoog von Angehörigen der Pahuyuth Schule ausschließlich zu Zwecken der Pflege und des Erhalts traditioneller Kampfkunst und Kultur (Brauchtumspflege) eingesetzt.

MAIH ZOOG TRAINING IN BERLIN

Die Zugangsvorraussetzung für die Disziplin MAIH ZOOG ist der Pahuyuth Schülerstatus (Grüngurt), der ein Bestehen der Aufnahmeprüfung voraussetzt.

Die Zulassung zur Aufnahmeprüfung erfordert in der Regel eine Teilnahme am Probeschülerkurs.

… die über der eigenen getragen wird.

Mehr MAIH ZOOG