Was ist Muay Korat?

Als Muay Korat (Muay aus der Stadt Korat) bezeichnet man einen Muay Boran Stil, der im 20. Jahrhundert n. Chr. von einem General der thailändischen Armee erfunden wurde.

Hintergrund

Muay Korat ist eine Stilrichtung des Muay Boran. Der Begriff Muay Korat setzt sich aus den Begriffen „Muay“ (Sportlicher Stehkampf unter Verwendung der vier körpereigenen Waffen Faust, Fuß, Ellenbogen und Knie) sowie dem Zusatz „Korat“ bzw. „Khorat“ (Thai: โคราช) zusammen. Letzteres ist der Kurzname der Stadt Nakhon Ratchasima (Thai นครราชสีมา), die die Hauptstadt der Provinz Nakhon Ratchasima in der Nordostregion von Thailand, dem sogenannten Isan, ist.

Muay Korat beinhaltet Elemente des Muay Lumpinee, des Muay Chaiya, des Judo und des Taekwondo. Daraus folgt, dass es sich beim Muay Korat nicht um eine rein thailändische Kampfkunst handelt. Die berühmte Wasserbüffeltechnik des Muay Korat stammt aus der Kolumne von Ajarn Ket Sriyapai (siehe Muay Chaiya).

Ebenso wie das Krabi Krabong war Muay Korat niemals in einem Kriegseinsatz.

Leseempfehlungen

Empfohlener Beitrag

Muai muay thai boran 802 techniques featured

Ähnliche Blogbeiträge

Zum Glossarium

➔ Glossar

Begriff suchen