was ist eine technikvariante

Als Technikvariante bzw. „Kind-Technik“ (Look Mai bzw. Lug Mai) bezeichnet man man alle Arten von Techniken, die aus Basistechniken (Mae Mai) aber auch aus den Varianten selbst abgeleitet wurden. Die Menge an möglichen Varianten strebt in allen Pahuyuth Disziplinen prinzipiell gegen unendlich.

Die im Lehrplan der Disziplin MUAI enthaltenen Technikvarianten basieren auf den vier körpereigenen Waffen Faust, Fuß, Ellenbogen und Knie. Sie umfassen insgesamt 156 verschiedene Techniken. Im LING LOM werden keine technischen Varianten vorgegeben. Stattdessen müssen sie von jedem Schüler selbstständig aus den Basistechniken abgeleitet und entwickelt werden.

Einen Mittelweg zwischen diesen beiden Extremen bilden die Waffendisziplinen des Pahuyuth (MIED, MAIH ZOOG, DAB, GRABONG, SABEI), bei denen einige Technikvarianten durch den Lehrplan vorgegeben sind. Die meisten der für eine Qualifikation zum Weißgurt notwendigen Techniken müssen jedoch selbstständig entwickelt werden.

Die im Rahmen der Pahuyuth Ausbildung vermittelten Basistechniken und Technikvarianten für alle sieben Pahuyuth Diziplinen befinden sich im Pahuyuth Kompendium.

Pahuyuth kompendium mock up 1

Verwendung von Look Mai in anderen Kampfstilen

Abweichend vom ursprünglichen Verständnis des Pahuyuth über den konzeptionellen Aufbau und die Vermittlung von Kampftechniken werden im Muay Thai, bzw. im Muay Boran häufig willkürlich ausgewählte Technikkombinationen (Mai Gon) als Varianten (Look Mai) klassifiziert. Das Fehlen einer logischen Herleitung und Begründung für diese Einteilung kann als Indiz für mangelnde Fachkompetenz bei der Rekonstruktion traditioneller Kampfstile gewertet werden.