Als Kampfsport bezeichnet man im Verständnis des Pahuyuth eine ritualisierte Kampfart bei der es um ein einvernehmliches Messen der kämpferischen Fähigkeiten von zwei oder mehr Kontrahenten geht. Die daraus resultierenden Einschränkungen prägen den technischen Umfang der meisten Kampfsportarten.