Was ist eine Körperfremde Waffe?

Als Körperfremde Waffe bezeichnet man im Pahuyuth Objekte die zur Schädigung eines anderen Lebewesens verwendet werden können.

Hintergrund

Das Pahuyuth klassifiziert körperfremde Waffen in fünf Kategorien aus denen sich die fünf Waffenkampfdisziplinen (AWUD) ergeben.

  • Handlage Objekte → Messer (MIED)
  • Unterarmlange Objekte → Schild (MAIH ZOOG)
  • Armlange Objekte → Schwert (DAB)
  • Körperlange Objekte → Stock (GRABONG)
  • Flexible Objekte → Tuch (Sabei)

Analog zur überlieferten Kampfmethodik der Glie-Kämpfer geht es bei dieser Zuordnung ausdrücklich nicht um die Nutzung einer bestimmten Waffe, sondern vor allem um die physische Beschaffenheit und Funktionsweise eines Objektes. Der jeweilige Kampfstil lässt immer auch mit improvisierten Waffen ausführen.

Bogenwaffen, Schleuderwaffen, Feuerwaffen oder sonstige Waffenarten sind ebenfalls körperfremde Objekte, die als Waffe in den eigenen Kampfstil integriert werden können. Sie gehören jedoch nicht zu den typischen Waffen des Pahuyuth.

Empfohlene Blogbeiträge

Pahuyuth Kaempfereid kaempfer eid ritual tradition philosophie verzeihen FEATURED

Der Kämpfereid

Der Kämpfereid ist ein nichtreligiöses Ritual am Ende des Anfängertrainings abgehalten wird und einen tiefen Einblick in die ethischen und philosophischen ...
Pahuyuth kampfkunst kampfsport lehrvideo video 1984 techniken fuer anfaenger online muai muay thai boran berlin 1984 FEATURED

Lehrvideo von 1984 (Techniken für Anfänger)

, , , , , , ,
In diesem bislang unveröffentlichten Lehrfilm von 1984 zeigt ein Lehrer die ersten 15 von insgesamt 45 Grundtechniken des Pahuyuth.
Pahuyuth thai tv reportage ueber das muay muai thai studio in berlin 1981 kanal 10

TV-Bericht über das Muai-Thai Studio (1981)

,
Auf dieser Seite teilen wir einen TV-Bericht und Reportage des thailändischen Staatsfernsehens (Kanal 10) über das Muai-Thai Studio aus dem Jahr 1981.