was ist koerperliche liebe

Als Körperliche Liebe bezeichnet man im Saiyasart eine Beziehung oder Bindung zwischen zwei Menschen die das körperliche Erlebnis in den Vordergrund stellt.

In einer Liebesbeziehung steht eigentlich das gemeinsame Erlebnis an „vorderster“ Stelle. Eine Beziehung läßt sich eher durch einander kennen lernen und durch das Erleben von Gemeinsamkeiten oder aber auch Unterschieden aufbauen.

Wiederum ist in diesem Fall das gemeinsame körperliche Interesse an Intimitäten auch eine Form des gemeinsamen Erlebens. Meist wird dieses Erlebnis an irgend einem Punkt enden und beide Parteien werden ihrer Wege gehen.

Diese Art der Beziehung dient eher dem Ausleben und genießen und auch dem Kennenlernen der eigenen sexuellen Leidenschaft und Vorlieben. Sie spielt sich zwischen zwei Menschen ab die sich zu diesem Zweck gefunden haben und ein gleiches und passendes sexuelles Temperament besitzen.

In den meisten Fällen ist die körperliche Liebe keine Liebe die fortgesetzt wird und mit mehr oder weniger Drama dann endet, wenn sich beide Parteien ausgetobt haben.

Auf der Grundlage von Sexualität kann eine Bindung entstehen. Lässt sich jedoch keine Dauerhafte Beziehung aufbauen endet die Liebe, wenn das Feuer der Leidenschaft runter gebrannt ist.

So gesehen geht es beiden Parteien nur um sich selbst. Körperliche Liebe ist eine Form der emotionalen Liebe, die im wesentlichen auf Habgier basiert.