was ist koerperlose liebe

Als körperlose Liebe bezeichnet man im Saiyasart eine Beziehung zwischen zwei Menschen, die sich durch einen Zustand des Daseins ohne da zu sein auszeichnet.

Die körperlose Liebe wird so genannt, weil sie im Gegensatz zu den anderen Arten der Liebe keinen „Körper“ bildet und sich dadurch von anderen Arten der Liebe abgrenzt.

Formen der Liebe, die auf der Grundlage von Habgier oder Dankbarkeit oder anderer Grundlagen gewachsen sind, nehmen eine Form bzw. ein gedankliches Bild oder eine Wunschvorstellung an.

Dadurch entstehen Bedingungen oder Grundsätze die dann diese Liebe kennzeichnen oder prägen sollen, was letzten Endes nicht gelingt (siehe emotionale Liebe). Es entsteht ein gedanklicher „Körper“. Das ist eine Form von Zwang der sich hier entwickelt.

Die körperlose Liebe ist aber ohne jeden Zwang zustande gekommen und wird das auch bleiben. Natürlich kommt man nicht drum herum mit den Umständen die das Leben zum gleichen Zeitpunkt bietet, zurecht zu kommen.

Phasen der körperlosen Liebe

Die körperlose Liebe, bzw. die beiden Menschen die diese Beziehung gerade leben durchlaufen verschiedene Phasen:

Das einander kennenlernen

Sie haben sich nicht gesucht, sondern sind sich begegnet und die Bindung kam aus unerklärlichen Gründen zustande. Es gibt eine Kennlernphase, eine Streitphase und eine Phase in der gelernt wird Kompromisse zu schließen. Es steht kein Zwang dahinter, alles geschieht und entwickelt sich einfach und zwanglos.

Dasein ohne da zu sein

Irgendwann wird ein Zustand erreicht, wo der Partner ständig anwesend ist auch wenn beide Früh morgens aus dem Haus gingen und getrennter Wege gehen für ihr Tagewerk. Dann ist der Partner nicht physisch sondern nur gedanklich anwesend. Es kann so gar sein, dass einer oder Beide froh sind Ruhe voreinander zu haben aber trotz alle dem den ganzen Tag aneinander denken. Heutzutage dürften dann die Aktivitäten am Handy zunehmend sein.

Das ist der Zustand den man Dasein ohne Dazusein nennt. Beide haben erreicht dass der jeweilige andere den ganzen Tag an den Partner denken muss. Ganz ohne Zwang oder Druck oder Bedingungen.

Das gemeinsame Verständnis

Die nächste Phase wäre dann, das gemeinsame Verständnis, das heißt, es ist nicht mehr notwendig etwas zu besprechen, der Partner weiß was sein Partner darüber denkt. Um das zu erleben läßt man seinem Leben am besten die Chance einen geeigneten Partner im richtigen Moment zur Verfügung zu stellen.

Wie findet man körperlose Liebe?

Körperlose Liebe findet man nicht. Sie entsteht, wenn die die Bedingungen für ihr Wachstum stimmen. Loszugehen und einen Partner für die körperlose Liebe zu suchen beinhaltet nur wieder Zwang. Das führt dann eher zu einer emotionalen Liebe.

Es braucht Geduld und Verständnis in der Zeit der Entwicklung. Die körperlose Liebe ist im übrigen keine Bedingungslose Liebe. Eine bedingungslose Liebe kann es per Definition nicht geben, weil die Bedingungslosigkeit bereits wieder eine Bedingung ist.

Die Körperlose Liebe kann alle anderen Formen der Liebe auf ihrem Wege beinhalten, muss aber nicht sein, und das mit nur einem Partner. Die persönliche Entwicklung der beiden Menschen die das erleben, wird von dieser Liebe beeinflusst ebenfalls der Gesundheitszustand des Körpers.

Die Selbstliebe ist eine wichtige Voraussetzung um eine Körperlose Liebe zu erleben. Das kann aber während dessen erreicht werden.