was ist logische information

Als Logische Information bezeichnet man im Saiyasart eine Gruppe von Informationen die aufgrund der gemeinsamen Existenz von Wesenheiten in einer Existenzsphäre entstanden.

Reales und Logisches

Etwas Reales ist eine emotionale Empfindung, die sich in den meisten Fällen durch den persönlichen Glauben und eigene Wunschvorstellungen verstärkt und die Information dadurch für wahr gehalten wird. Etwas Logisches gründet sich auf mathematisch-physikalische Bedingungen und Eigenschaften, um die entsprechenden Ereignisse entstehen zu lassen.

Alle existierenden Wesenheiten nehmen automatisch die in ihrem unmittelbaren Umfeld verfügbaren Informationen auf, sofern sie über eine geeignete Aufnahmefunktion verfügen. Die eigentliche Aufnahme von Informationen dient parallel der Erfüllung von zwei Existenzgrundlagen. Erstens der Existenz im Dasein, also der Existenz in dieser Existenzsphäre, und zweitens ihrer Fortentwicklung. Die Information an sich existiert in zwei Gruppen.

  1. Logische Information: Die erste Gruppe von Informationen ist aufgrund der gemeinsamen Existenz von Wesenheiten in einer Existenzsphäre entstanden (Logik).
  2. Reale Information: Die zweite Gruppe von Informationen wird durch Definition zur Existenz gebracht, wobei sie von den Wesenheiten gegenseitig akzeptiert wird (Real).

Logische Information

Ein durch Sonnenstrahlen erhitzter Stein bildet ein einfaches Beispiel zwischen zwei Wesenheiten. Der Stein existiert mit seinen Grundeigenschaften als organischer Festkörper, ohne über Bewegungsfunktionen zu verfügen. Die Sonnenstrahlen wiederum sind körperlos und existieren als anorganische Energieform.

Nur durch die Abgabe, bzw. der Einwirkung der Energie der Sonnenstrahlen wird ihre Existenz überhaupt erst wahrnehmbar. Der Stein nimmt die Energie der Sonnenstrahlen auf und verändert dadurch seine momentane Existenz. Die Intensität und die Dauer des gesamten Prozesses bestimmt unausweichlich die Erhitzung des Steines.

Die Erkenntnis besteht zugleich darin, dass der organische Festkörper des Steins als Widerstand wirkt. Die Abgabe der Energie der anorganischen Sonnenstrahlen wird auf unterschiedliche Widerstände unterschiedlich abgeleitet. Also hängt die Erhitzung durch die Sonnenstrahlen von der Qualität des Widerstandes ab.