Sars cov 2 corona virus alternative heilkunde naturheilkunde heiler Teil 5 featured neu

COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) – ein Lehrer / Heiler empfiehlt – Teil 5

Datum: 02. April 2020
Thema: COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

Neue Information zum Selbsttest von COVID-19

In der gegenwärtigen Situation ist es von größter Wichtigkeit sich umsichtig, rational aber auch solidarisch und mitfühlend gegenüber anderen zu verhalten. Dazu gehört auch unnötige Arztbesuche zu vermeiden, um das Gesundheitssystem zu entlasten.

Mit folgendem Selbsttest aus der traditionellen Freikämpfer-Heilkunde möchten wir eine Möglichkeit anbieten, selbstständig nach Anhaltspunkten zu suchen und für sich selbst herauszufinden, ob ein Arztbesuch wirklich sein muss oder nicht. Wir hoffen damit einen Beitrag zum Gemeinwohl zu leisten.

Bitte beachten: Nachfolgender Selbsttest ist kein Ersatz für einen von ausgebildeten medizinischen Mitarbeitern durchgeführten COVID-19 Test. Auch ohne Symptome kann eine Infektion bereits vorliegen. Wenn du dich krank fühlst, richte dich nach den Anweisungen deiner lokalen Gesundheitsbehörde.

Sars cov 2 corona breath cough

Durchführung:

Aufrecht hinsetzen und mit geradem Rücken so tief wie möglich einatmen. Für zehn Sekunden die Luft anhalten und dann langsam wieder ausatmen. Man spürt dabei einen leichten Schmerz bzw. ein leichtes Ziehen im unteren Kehlkopf, weil sich die dortige Muskulatur etwas zusammenzieht. Das ist normal. Bei korrekter Durchführung sollte es zu vier möglichen Ergebnissen kommen.

  • Möglichkeit 1: Nichts ungewöhnliches passiert. Die Atemwege sollten in Ordnung zu sein. Zur allgemeinen Prävention empfiehlt sich die regelmäßige Einnahme von Vitamin C. 
  • Möglichkeit 2: Ein deutliches Kratzen im Hals. Das deutet allgemein auf eine mögliche Atemwegsinfektion hin. Es wird empfohlen, mit Salzwasser zu gurgeln um den Rachenraum zu desinfizieren. Alternativ dazu können 10-15 Tropfen Pfefferminzöl in 2-4cl Wasser gegeben und getrunken werden (Vorsicht scharf!). 
  • Möglichkeit 3: Ein spürbarer Hustenreiz. Das deutet auf einen möglichen Befall der Lunge hin. Es wird empfohlen, mit Salzwasser zu gurgeln um den Rachenraum zu desinfizieren. Alternativ dazu können 10-15 Tropfen Pfefferminzöl in 2-4cl Wasser gegeben und getrunken werden (Vorsicht scharf!). Zusätzlich dazu wird empfohlen für 15 Minuten eine trockene Fiebersimulation mit einem Fön zu machen, indem man einen warmen bis heißen Luftstrom an Mund und Nase vorbeiführt und diesen einatmet.
  • Möglichkeit 4: Atemnot und Dauerhusten. Das deutet auf einen unschönen „Sechser im Lotto“ hin. Spätestens ab hier ist erhöhte Vorsicht geboten. Sofern möglich wird empfohlen die Schritte aus Punkt 2 und 3 durchzuführen (Salzwasser/Minzöl und Fiebersimulation). Außerdem wird empfohlen ein großes Glas Vitamin C (z.B. Orangen- oder Kirschsaft) und anschließend eine Aspirin plus C zu sich zu nehmen. Sollte sich binnen zwei Stunden keine Verbesserung einstellen, wäre umgehend ein Arzt zu konsultieren bzw. ein COVID-19 Test anzustreben.

Der oben beschriebene Selbsttest kann ein mal pro Tag ausgeführt werden, um den allgemeinen Zustand der Atemwege zu überprüfen.

Mit herzlicher Empfehlung. 

Über diese Beitragsreihe

Mit Beginn der Corona Pandemie, begann ein Pahuyuth Lehrer/Heiler allgemeine Empfehlungen zur Pflege und zum Erhalt der Gesundheit an die Schüler der Pahuyuth Schule in Berlin auszusprechen. Diese basieren auf dem überlieferten Wissen und den Erkenntnissen der traditionellen Freikämpferheilkunde. Wir haben uns entschieden diese Informationen kostenlos und unverbindlich mit der Öffentlichkeit zu teilen, um all jenen zu helfen die von SARS-CoV-2 / COVID-19 betroffen sind.

Wichtiger Hinweis: Obige Informationen sind ausschließlich Empfehlungen ohne Gewährleistung. Sie ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder Psychologen. Die hier aufgeführten Inhalte können und sollen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Den Anweisungen von Regierung und Behörden ist Folge zu leisten. Die Ansichten und Empfehlungen der Freikämpferheilkunde können von anderen Lehrmeinungen abweichen. Wir empfehlen sich umfassend zu informieren und alle verfügbaren Informationen auf der Basis von Logik und Rationalität abzuwägen.

Empfohlene Links

Bundesministerum für Gesundheit (Deutschland)
Robert Koch-Institut (Deutschland)
WHO (World Health Organization)
Johns Hopkins University Weltkarte

Ein Kaffee für den Lehrer

In früherer Zeit bestritten Pahuyuth Freikämpfer ihren Lebensunterhalt als Wanderheiler oder lebten abgeschieden in der Wildnis (Ruesi). Für ihre Dienste als Naturheiler oder Masseure gab man Ihnen häufig Unterkunft und Verpflegung. Um diese Tradition in die moderne zu adaptieren, haben wir einen Buy me a Coffee Account eingerichtet.

Die Einnahmen verwenden wir, um noch mehr Inhalte dieser Art für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und so das kulturelle Erbe der alten Freikämpfer für zukünftige Generationen zu bewahren.

Pahuyuth traditionelle heilkunde heilwissen ausbildung kurs
Buy a coffee for a teacherBuy a coffee for a teacher

Über die traditionelle Freikämpfer-Heilkunde

Die traditionelle Heilkunde fußt zum Teil auf den Erkenntnissen über Körper, Geist und Seele aus dem Saiyasart, aber auch auf der praktischen Notwendigkeit Krankheiten und Verletzungen fernab der Zivilisation heilen zu können. Die traditionelle Heilkunde beinhaltet das Wissen über Heil-Massagetechniken, sowie über Heilkräuter und Heilpflanzen. Fragmente dieses Wissensgebietes fanden Eingang in die traditionelle Thai-Massage und anderen Naturheilverfahren.