Sars cov 2 corona virus alternative heilkunde naturheilkunde heiler teil 3 featured

COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) – ein Lehrer / Heiler empfiehlt – Teil 3

Datum: 10. März 2020
Thema: COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

Ein Lehrer / Heiler analysiert:

SARS-CoV-2 aka Corona ist ein Virus, d.h. eine RNA (Ribonukleinsäure) in einer Proteinhülle (Kapsid). Viren können sich nur innerhalb von geeigneten Wirtszellen (intrazellulär) vermehren. So gesehen benutzt SARS-CoV-2 unsere Körper zum Mutieren bzw. als Brutstätte (ein geschützter Raum zur Fortentwicklung).

SARS-CoV-2 kann in unseren Körper allgemein durch Körperöffnungen eindringen. Je nachdem welchen Weg es nimmt, können unterschiedliche Auswirkungen oder Symptome auftreten.

  1. Atemwege: Im Atmungsorgan (Lunge) verstopft SARS-CoV-2 die Lungenbläschen (verantwortlich für die Sauerstoffaufnahme, eine Art Schwamm). Dadurch kommt es zu Atemproblemen und Schleimbildung in der Lunge. Die Folge ist u.a. chronischer Husten.
  2. Verdauungssystem: In den Verdauungsorganen (Mund bis After) zersetzt und beeinträchtigt SARS-CoV-2 die Verdauungsfunktion. In ungünstigen Fällen, d.h. bei inneren Verletzungen (z.B. Wunden oder geplatzte Kapillargefäße) kann SARS-CoV-2 als Fremdkörper in die inneren Organe des Körpers gelangen. Daraufhin wird die körpereigene Selbstheilungsfunktion mit simulierter Körpertemperatur gestartet (Fieberreaktion, ebenso wie Eiterbildung am Entzündungsherd).
  3. Körperöffnungen/Schleimhäute: Durch Augen, Ohren, Geschlechtsteile, insbesondere aber auch Wunden oder aufgekratzte Hautbereiche, kann SARS-CoV-2 in den Blutkreislauf gelangen. In diesem Fall findet der Befall direkt an den Blutkörperchen statt bzw. breitet sich über das Herz- Kreislaufsystem im gesamten Körper aus. Die körpereigene Reaktion ähnelt einer falschen Ernährung und kann zu verschiedenen Erkrankungen führen.

SARS-CoV-2 ist nur eine von vielen Bedrohungen, die im Laufe des Lebens in unsere Körper gelangen und sich dort positiv und/oder negativ auswirken können. Was wir zur Bewältigung dieser Herausforderung an unser Immunsystem tatsächlich brauchen, entsteht in vielen Fällen bereits durch die natürliche Immun- bzw. Selbstheilungsfunktion des Körpers. Diese ist in der Lage das Virus, wie jedes andere Virus auch, kennenzulernen und anschließend unschädlich zu machen bzw. zu beseitigen.

Daraus folgt (Empfehlungen)

  1. Das Immunsystem entlasten. Das bedeutet beispielsweise Stress (auch Angst oder Panik) zu vermeiden und Berührungspunkte mit SARS-CoV-2 nach Möglichkeit zu reduzieren. Je kleiner die Menge an Erregern im Körper, desto leichter kann das Immunsystem sich mit diesen beschäftigen und eine Immunisierung ausbilden.
  2. Das Immunsystem unterstützen. Vitamin C und die bereits erwähnte „Knoblauch in Öl“ Rezeptur können dem Immunsystem bei der Arbeit helfen.
  3. Dem Immunsystem Zeit geben. Vor einer erneuten Berührung mit SARS-CoV-2 sollte der Heilungsvorgang idealerweise abgeschlossen sein.
  4. Gesellschaftliches Leben. Besonnen handeln und den Anweisungen der Behörden Folge leisten, ohne es zu übertreiben.
  5. Mitmenschen helfen. Das eigene Lebensumfeld beobachten und mit Ausbrüchen von Hysterie und Panik nach besten Möglichkeiten entgegenwirken und betroffenen Personen helfen.

Über diese Beitragsreihe

Mit Beginn der Corona Pandemie, begann ein Pahuyuth Lehrer/Heiler allgemeine Empfehlungen zur Pflege und zum Erhalt der Gesundheit an die Schüler der Pahuyuth Schule in Berlin auszusprechen. Diese basieren auf dem überlieferten Wissen und den Erkenntnissen der traditionellen Freikämpferheilkunde. Wir haben uns entschieden diese Informationen kostenlos und unverbindlich mit der Öffentlichkeit zu teilen, um all jenen zu helfen die von SARS-CoV-2 / COVID-19 betroffen sind.

Wichtiger Hinweis: Obige Informationen sind ausschließlich Empfehlungen ohne Gewährleistung. Sie ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder Psychologen. Die hier aufgeführten Inhalte können und sollen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Den Anweisungen von Regierung und Behörden ist Folge zu leisten. Die Ansichten und Empfehlungen der Freikämpferheilkunde können von anderen Lehrmeinungen abweichen. Wir empfehlen sich umfassend zu informieren und alle verfügbaren Informationen auf der Basis von Logik und Rationalität abzuwägen.

Empfohlene Links

Bundesministerum für Gesundheit (Deutschland)
WHO (World Health Organization)
Johns Hopkins University Weltkarte

Ein Kaffee für den Lehrer

In früherer Zeit bestritten Pahuyuth Freikämpfer ihren Lebensunterhalt als Wanderheiler oder lebten abgeschieden in der Wildnis (Ruesi). Für ihre Dienste als Naturheiler oder Masseure gab man Ihnen häufig Unterkunft und Verpflegung. Um diese Tradition in die moderne zu adaptieren, haben wir einen Buy me a Coffee Account eingerichtet.

Die Einnahmen verwenden wir, um noch mehr Inhalte dieser Art für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und so das kulturelle Erbe der alten Freikämpfer für zukünftige Generationen zu bewahren.

Pahuyuth traditionelle heilkunde heilwissen ausbildung kurs
Buy a coffee for a teacherBuy a coffee for a teacher

Über die traditionelle Freikämpfer-Heilkunde

Die traditionelle Heilkunde fußt zum Teil auf den Erkenntnissen über Körper, Geist und Seele aus dem Saiyasart, aber auch auf der praktischen Notwendigkeit Krankheiten und Verletzungen fernab der Zivilisation heilen zu können. Die traditionelle Heilkunde beinhaltet das Wissen über Heil-Massagetechniken, sowie über Heilkräuter und Heilpflanzen. Fragmente dieses Wissensgebietes fanden Eingang in die traditionelle Thai-Massage und anderen Naturheilverfahren.