was ist weisse magie

Als weiße Magie bezeichnet man im Saiyasart Manipulationen die keinen Zwang beinhalten. Wichtig ist hierbei zu verstehen, dass die im Verständnis des Saiyasart vorgenommene Einteilung in weiße Magie und schwarze Magie keinerlei moralische oder ethische Bewertung beinhaltet und in beide Richtungen fließend ist.

Ein einfaches Beispiel für weiße Magie ist eine Empfehlung, die der Empfänger entweder für sich annehmen kann oder auch nicht. Ein anderes Beispiel wäre ein Buch, das entweder gelesen oder aus der Hand gelegt werden kann. In komplexeren Fällen – weil in die Ebene des Nichtsein verlagert – kann sich weißmagisches Wirken aber ebenso auf die einvernehmliche Auflösung von magischen Gestalten (z.B. Poltergeister) beziehen.

Weiße Magie kann insofern eine Art „gewaltfreie Kommunikation“ auf der Ebene des Seins und/oder des Nichtseins beschrieben werden.