was ist pumpen

Als „Pumpen“ bezeichnet man umgangssprachlich das Ausführen von Liegestützen, die als Disziplinarmaßnahme im Rahmen des Pahuyuth Unterrichts verhängt werden.

Liegestütze bei Waffen-Kontrollverlust

Schüler der Anfängerstufe (Grüngurt) absolvieren jeweils zwanzig Liegestütze, sobald sie die Kontrolle über ihre Übungswaffe verlieren bzw. ihre Übungswaffe unkontrolliert zu Boden fällt. Dies fördert die Integration der Übungswaffen in die eigene Körpermechanik.

Sofern keine besonderen Hinderungsgründe vorliegen, sollte die Ausübung der Liegestütze augenblicklich geschehen. Kommt es zu einem Verlust der Übungswaffe während des Partnertrainings, so werden die Liegestütze addiert und nach Beendigung des jeweiligen Partnertrainings absolviert. Ausgenommen sind Wissensvermittlungssituationen, Wurftechniken sowie Fall- und Rolltechniken, bei denen ein Bodenkontakt kein Kontrollverlust bedeutet.

Das Absolvieren mehrerer hundert Liegestütze pro Trainingseinheit ist bei Anfängern keine Seltenheit. Der Lohn ist eine verbesserte Kontrolle und Wertschätzung der eigenen Waffe. Von ihr kann das Überleben in Notsituationen abhängen.

Liegestütze bei Unaufmerksamkeit

Ein blinkender Gegenstand im Augenwinkel könnte etwas Harmloses wie Schmuck sein … oder das erste Anzeichen eines Messerangriffs. Viele Kampfkünste und Selbstverteidigungsmethoden sprechen davon, wie wichtig Situationsbewusstsein ist, und geben wertvolle Ratschläge. Dieses Video zeigt, wie beim Pahuyuth mit diesem potentiell lebensrettenden Thema auf umgegangen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus Sicherheitsgründen dürfen PAHUYUTH-Schülerinnen und -Schüler im Übungsraum keine Ringe, Armbänder, Uhren oder andere feste Gegenstände tragen. Ältere Praktizierende müssen sicherstellen, dass diese Regel befolgt wird, und ständig auf ihre Umgebung achten. Wenn ein älterer Schüler, Lehreranwärter oder Lehrer einen Ring an jemandes Finger entdeckt (wie es in diesem Video der Fall ist), muss jeder jüngere Schüler im Raum Liegestütze machen.

Regelsätze für Liegestütze

Die Regelsätze (Untergrenze) für Liegestützen sind:

  • Schüler der Anfängerstufe (Grüngurt): 20 Liegestütze
  • Schüler der Anfängerstufe (Grüngurt) mit Kämpferstreifen: 40 Liegestütze
  • Weißgurte: 40 Liegestütze
  • Schwarzgurte: 80 Liegestütze

Probeschüler (Gelbgurt) sind von Liegestützen grundsätzlich ausgenommen, weil man davon ausgeht, dass sie es noch nicht besser wissen können. Ebenfalls ausgenommen sind Blaugurt und Rotgurt, da sie keine Schüler mehr sind.