Was ist Fallobst? (Boxen)

„Fallobst“ ist das deutsche Wort für einen Boxer, der wenig bis keine keine Chancen hat, gegen einen bestimmten Gegner zu gewinnen. Gelegentlich wieder diese abwertende Bezeichnung auch für Boxer verwendet, die willentlich zu Boden gehen und sich auszählen lassen.

Hintergrund

Der Begriff „Fallobst“ beschreibt in der deutschen Sprache eine Frucht, die, aufgrund ihrer Reife, ohne weiteres zutun vom Baum gefallen ist.

„Fallobst-Gegner“ sind Boxer aus niedrigeren Rängen, die ihre Kämpfe gegen höher eingestufte Gegner verlieren sollen. Diese Kämpfe werden in der Regel angesetzt, um dem höher eingestuften Boxer zu helfen, in der Rangliste aufzusteigen, oder um die Wettquoten zu manipulieren.

In beiden Fällen ist der „Fallobstgegner“ im Grunde ein Opferlamm und hat keine realistische Chance, den Kampf zu gewinnen. Auch wenn dies dem niedriger eingestuften Boxer unfair erscheinen mag, gehört es doch zum Geschäft des Profiboxens.

Empfohlene Blogbeiträge

Muay Thai und Olympia olympiade olympische spiele sportarten disziplinen

Muay Thai und Olympia?

Auf dieser Seite teilen wir einen Archivtext, der im Jahr 2000 n. Chr. (kurz vor den Olympischen Sommerspielen in Sydney) verfasst und auf unserer alten Website veröffentlicht wurde.
Pahuyuth kampfkunst kampfsport lehrvideo video 1984 techniken fuer anfaenger online muai muay thai boran berlin 1984 FEATURED

Lehrvideo von 1984 (Techniken für Anfänger)

, , , , , , ,
In diesem bislang unveröffentlichten Lehrfilm von 1984 zeigt ein Lehrer die ersten 15 von insgesamt 45 Grundtechniken des Pahuyuth.
Waih wai kru khru ram muai muay warum wir ihn nicht mehr unterrichten FEATURED

Der RAM MUAI und warum wir ihn nicht mehr unterrichten

Schon seit 2018 wird der "Wai Khru Ram Muay" nicht mehr von uns gelehrt. Warum das so ist, erklären wir in diesem Bleogbeitrag.