Was ist ein Attan Veht?

Als Attan Veth bezeichnet man Gebetstexte, mit denen übernatürliche Phänomene herbei geführt werden sollen. Überlieferungen zufolge könnten diese Texte aus dem Wissensgebiet des Saiyasart stammen. Sie bestehen aus zusammengesetzten Wortlauten, Sätzen oder Sprüchen (siehe Katha, Akohm), die laut ausgesprochen werden

Arten von Gebetstexten

Attan Veth werden in acht Bereiche bzw. Wirkungsziele unterteilt:

  1. Der magische Spruch zum Heilen oder Hervorrufen einer Erkrankung, zum Beispiel um Gliederschmerzen zu lindern oder Gliederschmerzen zu erzeugen.
  2. Der magische Spruch zum Zusammenfügen oder Trennen biologischer Körperstrukturen, zum Beispiel um gebrochene Knochen zu heilen oder Blutbahnen zerreißen zu lassen.
  3. Der magische Spruch zum Ablösen oder Befestigen molekularer Strukturen oder biologischer Körper, um zum Beispiel ein Schloss ohne Schlüssel aufzuschließen, einen Durchgang unsichtbar zu machen, einen Schwangerschaftsabbruch einzuleiten oder eine Fehlgeburt zu verhindern.
  4. Der magische Spruch zum Erzeugen von Unverwundbarkeit oder Verwundbarkeit gegenüber konventionellen Waffen, zum Beispiel ein magisches Messer, das ohne Körperkontakt Verletzungen herbeiführen oder umgekehrt die Unversehrtheit des Körpers trotz erfolgtem Angriff gewährleistet kann.
  5. Der magische Spruch zum Erzeugen von Wundern oder magischer Macht, zum Beispiel um ein eigenes unsichtbar machendes Phantombild zuerstellen, über Wasser oder durch Feuer laufen zu können oder an verschiedenen Orten gleichzeitig zu erscheinen.
  6. Der magische Spruch für Angriffe auf fremdemolekulare oder biologische Körper, zum Beispiel um Gegenstände wie Leder, Metall, faules Fleisch oder Geister in Körper hineinzubringen oder aus Körpern herauszuholen.
  7. Der magische Spruch für den Umgang und die Beherrschung von Geistern verstorbener Körper (Seelen) sowie die Erschaffung magischer Gegenstände (Amulette), zum Beispiel um einen Geist zum persönlichen Diener zu machen oder sich aus einer zwanghaften Dienerschaft zubefreien.
  8. Der magische Spruch für Liebe und Ehre (Hörigkeitsmagie) oder Hass (Dämonenmagie), um zum Beispiel eine Frau dazu zu bringen, sich in eine Person zu verlieben, oder um zu bewirken, dass Fremde Böses tun.